netzentgelte-strom
left-lines-background left-lines-background

Entgelte für den Stromnetzzugang der Stadtwerke Radevormwald GmbH

Die Stadtwerke Radevormwald GmbH hat die Kalkulation der Netzentgelte entsprechend den Vorgaben des Zweiten Gesetzes zur Neuregelung des Energiewirtschaftsrechts, der Verordnung über die Anreizregulierung der Energieversorgungsnetze sowie der Verordnung über die Entgelte für den Zugang zu den Elektrizitätsversorgungsnetzen (Stromnetzentgeltverordnung - StromNEV) umgesetzt.

Vorläufige Netzentgelte 2018 der Stadtwerke Radevormwald GmbH

Die nachfolgenden Preisblätter werden gemäß § 20 Abs. 1 Satz 2 EnWG veröffentlicht. Sie basieren auf einer voraussichtlichen Erlösobergrenze, die mit Kenntnisstand zum Kalkulationszeitpunkt unter Berücksichtigung der Vorgaben der Bundesnetzagentur (Hinweise der BNetzA vom 02.10.2014) für das Jahr 2018 ermittelt wurde.

Die Entgelte aus dieser Veröffentlichung sind nicht verbindlich.

Die verbindlichen Netzentgelte für 2018 werden unverzüglich nach Vorliegen aller bestimmenden Faktoren abschließend ermittelt und rechtzeitig vor dem 01.01.2018 bekanntgegeben.

vorläufige Netznutzungsentgelte Strom ab 01.01.2018

Konzessionsabgabe

Zuzüglich zu dem Netznutzungsentgelt ist die Konzessionsabgabe (gemäß KAV vom 09.01.1992) sowie die gesetzliche Umsatzsteuer in der jeweils gültigen Höhe (z.Zt. 19%) zu entrichten.

Konzessionsabgabesätze für Gemeinden bis 25.000 Einwohnern ohne Umsatzsteuer:

Tarifkunden 1,32 Ct / kWh
Tarifkunden (Schwachlast) 0,61 Ct / kWh
Sondervertragskunden
(bis 30.000 kWh/a und 30 kW)
1,32 Ct/kWh
Sondervertragskunden
(ab 30.000 kWh/a und 30 kW)
0,11 Ct/kWh
Sondervertragskunden unter Grenzpreis
(ab 30.000 kWh/a und 30 kW)
keine KA

Besonderheit bei der Entnahme in der Mittelspannung

Sofern die Messung auf der Niederspannungsseite (0,4 kV) erfolgt, werden zum Ausgleich der Transformatorverluste die Messwerte der Leistung und Arbeit um einen Zuschlag von 3 % erhöht.