default
left-lines-background left-lines-background

FAQ Wasser & Abwasser - Häufig gestelle Fragen

Wir haben die häufig gestellten Fragen (FAQFrequently Asked Questions) und die passenden Antworten für Sie zusammengefasst, damit Sie schnell zu der von Ihnen gewünschten Information gelangen.

Wie kann ich mich anmelden?

Nutzen Sie dafür unsere entsprechenden Anmeldeformulare. Diese finden Sie hier. Gerne können Sie uns für Ihre Ummeldung auch in unserem Kundencenter besuchen. Die Anmeldung von Wasser und Abwasser erfolgt grundsätzlich gemeinsam und es ist ein Grundbuchauszug erforderlich, um den Besitz nachzuweisen. Die Vertragsbestätigung erhalten Sie nach Bearbeitung per Post.

Wo finde ich Informationen zu Ihren Tarifen?

Informationen zu unseren Tarifen finden Sie auf unserer Internetseite unter dem Punkt Produkte beim Wasser beziehungsweise Abwasser. Gerne beraten wir Sie auch telefonisch oder persönlich in unserem Kundencenter.

Wieso Abwasser?

Das Abwasser wird von uns dienstleistend im Auftrag der Stadt Radevormwald mit Ihnen abgerechnet. Sie erhalten bei Einzug eine Vertragsbestätigung von uns sowie einen Abwassergebührenbescheid der Stadt Radevormwald. Die Abrechnung der Abwassergebühren erfolgt auf Basis der Frischwasser Nutzung.

Wie setzten sich die Wasserkosten zusammen?

Die Wasserkosten, die auf Ihrer Rechnung ausgewiesen werden, errechnen sich aus einem Jahres-Verrechnungspreis in Abhängigkeit der Zählergröße, einem Messpreis und Abrechnungspreis pro Vorgang sowie einem Systempreis in Abhängigkeit von der Anzahl der Wohneinheiten im Wohngebäude. Zusätzlich dazu fällt der Arbeitspreis je m³ zuzüglich Umsatzsteuer an. In den vorgenannten Preisen ist die Konzessionsabgabe bereits enthalten. Die detaillierten Informationen finden Sie hier.

Woher kommt das Trinkwasser für Radevormwald?

Das Stadtgebiet von Radevormwald wird mit Trinkwasser aus der Großen Dhünntalsperre versorgt.

Kann man das Wasser bedenkenlos trinken?

Ja! Die Trinkwasserqualität ist vom Wasserwerk über das Rohrnetz bis in Ihren Haushalt von einwandfreier Qualität und entspricht jederzeit der Trinkwasserverordnung. Dafür sorgen Eigenkontrollen sowie die Überwachung durch das Gesundheitsamt.

Welchen Härtebereich hat das Trinkwasser in Radevormwald?

Die Gesamthärte des vom Wasserversorgungsverband Rhein-Wupper abgegebenen Trinkwassers beträgt im Jahresdurchschnitt 2019: 4,16° dH (Grad deutscher Härte) = 0,74 mmol/l (Minimol pro Liter). Dieser Wert liegt im Härtebereich weich.

Das Wasser in Radevormwald hat folgenden Härtegrad: 4,16° dH (Härtebereich weich).

Haben Sie weitere Fragen?

Sie haben weitere Fragen? Versuchen Sie es in unserer Navigation bei FAQ. Dort sind die einzelnen Themen für Sie möglichst einfach aufgelistet.